Test Systems


Systeme nach Ihren Anforderungen und auf höchstem Niveau

Von schlüsselfertig bis individuell – wir haben die geeignete Lösung für Sie

Hardware-in-the-Loop-Tests sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Serienfahrzeug. Einzelne Fahrzeugkomponenten sind bereits entwickelt, ein Gesamtfahrzeugprototyp für umfangreiche Tests steht allerdings noch nicht zur Verfügung. Die Lösung: HIL-Tests mit realen Teilsystemen. So können ihre Funktionen weiter optimiert und eventuelle Fehler frühzeitig behoben werden. In Verbindung mit dem virtuellen Fahrversuch lassen sich so bereits alle denkbaren Szenarien testen. Das Anwendungsspektrum ist breit – von klassischen Fahrdynamiktestsystemen über Systeme für FAS bis hin zu Prüfständen im Bereich Powertrain.

Jedes zu testende System hat seine Herausforderung – und wir liefern Ihnen die Lösung. Wie sehen unsere HIL-Systeme aus? Unsere Antwort: Wir bieten schlüsselfertige Lösungen an, die individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Mit einem einzigartigen Paket aus Software, Hardware und Engineering Services unterstützen wir Sie mit unseren Produkten und Dienstleistungen rund um die Systeme. Jahrelange Erfahrung, viel technisches Know-how und modernste Technik unserer Testsysteme sind die Grundlage für Ihre erfolgreichen Tests in der HIL-Phase!

Was unsere Systeme ausmacht:

Die Leistungsfähigkeit unserer Systeme hat nicht nur einen Grund, sondern mehrere. Und wir wollen, dass Sie von jedem einzelnen überzeugt sind. Informieren Sie sich daher über sechs unschlagbare Gründe, sich für ein Testsystem von IPG Automotive zu entscheiden. Denn Sie haben damit nicht nur ein passendes Testsystem für Ihre Anwendung, sondern gleichzeitig jede Menge Know-how auf Ihrer Seite.

Schlüsselfertige Lösungen mit allen Komponenten aus einer Hand

So individuell wie Ihr Subsystem sollte auch das passende Testsystem sein. Daher stellen wir Ihnen ein auf Sie abgestimmtes System zusammen – etablierte und leistungsstarke Hardware-Module gepaart mit viel Ingenieurswissen. Im Verbund mit der offenen Integrations- und Testplattform CarMaker steht Ihnen ein optimal konfiguriertes Testsystem zur Verfügung. 

Gerne unterstützen wir Sie auch über die Inbetriebnahme hinaus. Sie haben die Wahl – unsere Customer Services sind optional, haben sich jedoch aufgrund unserer langjährigen Expertise in unterschiedlichen Anwendungsbereichen bei vielen Kunden bewährt. Wir übernehmen gerne den Aufbau des Systems – das Testsystem zu bedaten und weiter damit zu arbeiten liegt meistens vollständig in der Hand der Kunden.

Flexibilität der Systeme

Um Ihnen die bestmögliche Lösung zu liefern, setzen wir auf flexibel anpassbare Systeme. Dies gewährleisten wir durch deren Modularität, Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit. So ermöglichen wir sowohl standardisierte als auch individuelle Lösungen – passgenau zu Ihren Anforderungen. Basis ist unser Produktspektrum von Xpack4-Systemen und dem Fail Safe Tester über hochwertige Aktuatorik bis hin zur CarMaker/HIL-Simulationsumgebung. Außerdem arbeiten wir auch mit kompetenten Partnern aus Prüfstands- und Anlagenbau zusammen und bündeln unsere Expertise, um für Sie das Maximum herauszuholen.

Leistungsstarke, echtzeitfähige Hardware-Module

Die Basis unserer Testsysteme bilden erprobte Industriekomponenten mit einer hohen Performance. Einige Standardkomponenten werden von unseren Hardware-Ingenieuren optimiert, um die Leistung und Echtzeitfähigkeit unserer Testsysteme weiter zu verbessern. Darüber hinaus gibt es eigenentwickelte Module, um die Testsystemlösungen noch individueller gestalten und auch ganz spezielle Anforderungen erfüllen zu können.

Starkes Fail Safe Tester-Konzept

Der Fail Safe Tester ist ein leistungsstarker Bestandteil unseres Konzepts! So sind Sie in der Lage, alle Arten elektrischer Fehler zu simulieren. Diese umfassen Kabelbrüche, lose Kontakte, Kontaktverlust (z. B. durch Korrosion), Kurzschlüsse (gegen Masse oder andere Signale) oder Widerstände (z. B. für Verlustströme). Fehler können sehr einfach event-basiert getriggert werden – schnell und reproduzierbar. Denn die Fehler bzw. ihre Abfolge sind komplett aus CarMaker heraus automatisiert schaltbar – und Ihre gesamte Testkonfiguration kann wiederverwendet werden.

Closed-Loop-Fähigkeit in Kombination mit CarMaker

In Kombination mit der Simulationsumgebung CarMaker kommen die Vorteile der Xpack4-Technologie noch besser zur Geltung. Beide Lösungen sind perfekt aufeinander abgestimmt – denn so können wir Sie optimal unterstützen. Dank der vollen CarMaker-Funktionalität bei den HIL-Systemen können Sie den virtuellen Fahrversuch in allen Phasen des Entwicklungsprozesses einsetzen.

Ein klarer Vorteil beim kombinierten Einsatz in der HIL-Phase: Alle Modelle bzw. Modellbibliotheken in CarMaker wurden in Hinblick auf Echtzeitfähigkeit entwickelt und optimiert. So ist es möglich, Closed-Loop-Tests an Ihrem HIL-System mit CarMaker durchzuführen.

 

 

Einfacher Tausch von Software-Modellen und Hardware-Komponenten

Mit dem Model Manager steht Ihnen ein leistungsstarkes Werkzeug innerhalb von CarMaker zur Seite. Damit können Sie einfach zwischen verschiedenen Modellen umschalten oder Parameter ändern. Dafür ist es nicht nötig, ein neues Kompilat zu erstellen und dieses neu auf die Hardware zu laden – Sie machen Ihre Änderung und können sofort weiterarbeiten. Das ermöglicht Ihnen „on-the-fly“ Software-Modelle und Hardware-Komponenten zu tauschen um im Test Manager zwischen verschiedenen Hardware-Konfigurationen zu wählen.

Unsere Testsysteme sind so vielfältig wie ihre Anwendungsgebiete.

Entdecken Sie selbst, welches Testsystem sich für Ihre Arbeit eignet:

Prüfstände

HIL-Systeme

VIL-Systeme

Fahrsimulatoren

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema.

Virtuelle Prototypen: CarMaker auf NI bei PSA (Apply & Innovate 2016)
0.71 MB / PDF / 2016 / PSA Peugeot Citroën, Antoine Saulgrain / Englisch
Pre-Crash-Systeme: CarMaker bei Continental (Apply & Innovate 2012)
1.78 MB / PDF / 2012 / Contintental, Rudolf Ertlmeier / Englisch

Besuchen Sie auch unsere 
Mediensammlung.