Our media library: Everything in one place

In our media library, we have collected further information about our areas of application, products & services as well as our company for your convenience. From brochures to flyers to videos – find everything about virtual test driving right here!

12 results
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: EnglishFile format: PDFSize: 1.06 MB

ATZ 03/2012: Simulated GPS space segment and sensor fusion for lane-level accurate localisation

The fusion of GPS signals and vehicle dynamics data makes it possible to localize vehicles with lane-level accuracy. The functionality and robustness of all systems based on it should be verifiable as early as possible. IPG Automotive has developed a so-called “Space” segment with virtual GPS satellites for the vehicle dynamics simulation CarMaker.
vehicle dynamics
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 1.89 MB

ATZ 03/2012: Simuliertes GPS-Space-Segment und Sensorfusion zur spurgenauen Positionsbestimmung

Die Fusion von GPS-Signalen und Fahrdynamikdaten ermöglicht eine spurgenaue Positionsbestimmung. Die Funktion und Robustheit aller darauf beruhender Systeme sollte möglichst früh prüfbar sein. IPG Automotive hat dafür ein sogenanntes „Space“-Segment mit virtuellen GPS-Satelliten für die Fahrdynamiksimulation CarMaker entwickelt.
Fahrdynamik
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: EnglishFile format: PDFSize: 2.69 MB

ATZ 04/2012: Predictive Energy Management in Virtual Driving Tests

Often it is up to the test track to ultimately reveal whether the operating strategy of a new vehicle delivers the targeted fuel consumption, CO2, and other emission results. To achieve a higher level of certainty earlier during system development, IPG Automotive and AVL jointly use a new simulation method to evaluate networked controller functions in a simulated full vehicle.
powertrain
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 3.35 MB

ATZ 04/2012: Vorausschauendes Energiemanagement im virtuellen Fahrversuch

Ob die Betriebsstrategie eines neuen Fahrzeugs die geforderten Kraftstoffverbrauchs-, CO2- und andere Emissionswerte liefert, zeigt sich oft erst auf der Teststrecke. Um früher zu einem hohen Reifegrad in der Systementwicklung zu gelangen, setzt IPG Automotive gemeinsam mit AVL eine Simulationsmethode zur Bewertung von vernetzten Reglerfunktionen im simulierten Gesamtfahrzeug ein.
Powertrain AVL
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: EnglishFile format: PDFSize: 2.31 MB

ATZ 09/2012: Simulation-based ESC Homologation For Passenger Cars

As of 2012 the type approval of a new passenger car in the EU requires proof of an effective ESC. To increase the efficiency of ESC homologation for vehicle variants, Adam Opel AG has successfully applied its vehicle dynamics simulation environment, in which CarMaker/HIL is the core element, to the minivan Meriva.
software-the-loopSiLhardware-in-the-loopHiLvehicle dynamics Opel
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 1.61 MB

ATZ 09/2012: Simulationsbasierte ESP-Homologation für PKW

Seit 2012 muss für die Typzulassung eines neuen Pkws in der EU ein wirksames ESP nachgewiesen werden. Im Interesse größerer Effizienz bei der ESP-Homologation von Fahrzeugvarianten hat die Adam Opel AG dafür ihre Fahrdynamik-Simulationsumgebung, deren zentraler Bestandteil CarMaker/HIL ist, mit Erfolg am Minivan Meriva eingesetzt.
Software-the-LoopSiLHardware-in-the-LoopHiLFahrdynamik Opel
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: EnglishFile format: PDFSize: 2.99 MB

ATZ 12/2012: Testing System for Integrated, Highly Interconnected Safety Systems

The rapid development of a wide range of new safety systems in the automotive sector and the increasing degree of interconnection between these systems in networks within the vehicle inevitably lead to an increase in testing complexity. In the research project visaps, the test system developed by Ingolstadt university of Applied sciences, IPG Automotive GmbH and Continental Automotive GmbH is expanded and optimized by the addition of new features.
ADASautomated driving
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 2.19 MB

ATZ 12/2012: Testsystem für integrierte, hochvernetzte Sicherheitssysteme

Die rasante Entwicklung verschiedenster, neuer Sicherheitssysteme im Automobilbereich sowie der zunehmende Vernetzungsgrad dieser Systeme innerhalb des Fahrzeugs führen unweigerlich zu einer steigenden Testkomplexität. Im Forschungsprojekt visaps wird das Testsystem von der Hochschule Ingolstadt, IPG Automotive GmbH und Continental Automotive GmbH um einige Neuerungen erweitert und optimiert.
Fahrerassistenzautomatisiertes Fahren Continental
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 1.88 MB

ATZextra Mai 2012: Strukturierte Betriebsstrategie für Hybridfahrzeuge

Die Entwicklung von Hybridfahrzeugen, insbesondere Entwurf, Absicherung und Optimierung der Betriebs­strategie, stellt für Fahrzeughersteller eine komplexe und aufwendige Aufgabe dar. Der Ansatz des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe (VKM) der TU Darmstadt legt besonderes Augenmerk darauf, einen durchgängigen und parallelen Einsatz angepasster Entwicklungswerkzeuge zu ermöglichen.
Powertrain TU Darmstadt
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 1.48 MB

ATZextra November 2012: Gesamtsystemsimulation - Das Verständnis fürs Ganze

Das Formula-Student-Team Elbflorace der Technischen Universität Dresden nutzt zur zeiteffizienten Entwicklung seines Formula-Student-Rennwagens immer öfter die Simulation. Um die Einflüsse der Einzelkomponenten im Bezug zum Gesamtfahrzeug zu bewerten, ist eine ganzheitliche Betrachtung der Fahrzeugsimulation unerlässlich.
Fahrdynamik TU Dresden
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: EnglishFile format: PDFSize: 2.31 MB

MTZ 03/2012: Development and Optimization of Hybrid Powertrains at the X-in-the-Loop Engine Testbed

An important tool to master the complexity of the development task for hybrid powertrains consists in the integration of real drive units in the simulation. TU Darmstadt has worked out a concept for this integration and is investigating the possibilities it presents for system tuning and the use of optimization methods.
hybrid powertrainTU Darmstadt
Media type: PublicationDate: 01.01.2012 Language: GermanFile format: PDFSize: 1.53 MB

MTZ 03/2012: Entwicklung und Optimierung von Hybridantrieben am X-in-the-Loop-Motorenprüfstand

Die Entwicklung von Hybridantrieben stellt eine große Herausforderung für die Fahrzeugentwickler dar, denn von Gesetzgebern und Kunden werden einerseits verschiedene und häufig in Konflikt zueinander stehende Anforderungen gestellt. Andererseits sieht sich der Entwickler einer Vielzahl von Freiheitsgraden gegenüber, die das Verhalten und die Eigenschaften des Fahrzeugs festlegen. Die TU Darmstadt erarbeitet ein Konzept für diese Integration realer Antriebsaggregate in die Simulation und untersucht die Möglichkeiten, die sich damit für die Systemabstimmung und den Einsatz von Optimierungsmethoden ergeben.
Powertrain Prüfstand TU Darmstadt
  • 1
12 results