Eine Ausstellung rund um den virtuellen Fahrversuch

Entdecken Sie innovative Produktlösungen und Anwendungsbeispiele!

Die Fachausstellung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich an den einzelnen Ständen näher zu informieren. An den Ständen von IPG Automotive stellen wir Ihnen unsere Produktneuigkeiten vor und Sie können sich umfassend über das Release CarMaker 6.0 informieren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vor Ort und beantworten gerne Ihre Fragen.

Darüber hinaus präsentieren auch in diesem Jahr präsentieren wieder viele unserer Partner ihre Anwendungen des virtuellen Fahrversuch. Hier bekommen Sie einen Überblick über die in der Ausstellung vertretenen Partner-Unternehmen.

 

 

3D Mapping Solutions GmbH

Die 3D Mapping Solutions GmbH ist der führende Anbieter für hochgenaue kinematische Vermessung von Straßen und Schienenwegen. 3D Mapping verwendet ein einzigartiges Messsystem, welches spe-ziell für automobile Anwendungen entwickelt wurde. Das 3D Mapping Messsystem verwendet hoch-auflösende Laserscanner und mehrere Kameras.
Das System ist in der Lage, Teststrecken, Rennstre-cken und öffentliche Straßen mit einer relativen Genauigkeit unter 1 mm auf der Straßenoberflache und einer Auflösung von typischerweise 2 Millionen Punkten pro Sekunde zu digitalisieren. Typische Anwendungen sind:

  • Digitalisierung von automobilen Teststrecken oder Prüfgeländen weltweit
  • Digitalisierung von Rennstrecken, wie dem Nürburgring, der Nürburgring Nordschleife, Spiel-berg, Hockenheim oder anderen.
  • Digitalisierung von öffentlichen Straßen für automobile Anwendungen

Die digitalisierten Ergebnisse werden als Basis für high-end Simulationen oder für Simulator-umgebungen verwendet, z.B. für Produkte im OpenDrive Datenformat, oder werden in speziellen Git-terformaten für die automobile Entwicklung abgegeben, wie z.B. crg, rgr oder rdf.

AB Dynamics

AB Dynamics makes specialised test equipment used worldwide by OEMs, Tier 1s and test labs.  From its background in vehicle dynamics, the company has developed a range of driving robots and moving soft targets which have found extensive applications in vehicle ride, handling and ADAS testing.  AB Dynamics robots are now  used by every major automaker worldwide as well as all the Euro NCAP test labs and NHTSA. The Guided Soft Target carries a photo-realistic and radar-reflecting vehicle target at speeds of up to 80kph and can be precisely synchronised for close interaction and collisions with the test vehicle. The company also offers lab test equipment such as the SPMM 5000 Suspension Parameter Measurement Machine, the SSTM Steering System Test Machine and the aVDS Driving Simulator.  The synergy between AB Dynamics products allows Users to perform and validate the same crash or near crash scenarios on the aVDS as they can during physical ADAS testing on the proving ground.

APL Automobil-Prüftechnik Landau GmbH

Die APL-Group ist seit mehr als 25 Jahren ein verlässlicher und kompetenter Entwicklungs-dienstleister mit einem internationalen Kundenstamm.
Über 1100 hoch motivierte und qualifizierte Mitarbeiter nutzen modernste Prüfeinrichtungen.
Dazu zählen mehr als  225 Motoren-, Getriebe- und Antriebsstrangprüfstände. Gepaart mit innova-tiven Entwicklungstools, Messtechniken und Messmethoden, liefern wir unseren Kunden Power-trainentwicklung- und validierung auf höchstem Qualitätsniveau. Das Entwicklungsportfolio der APL-Group entlang der gesamten Wertschöpfungskette umfasst neben der Auslegung, Konstrukti-on, Simulation und Erprobung von Komponenten oder Gesamttriebwerken auch die Entwicklung  und Bedatung von Brennverfahren und Abgasnachbehandlungssystemen sowie die Optimierung von sämtlichen emissionsrelevanten Einflüssen und Parametern unter Realfahrtbedingungen.
Mit Spitzentechnologie und effizienten Prozessen arbeiten wir nachhaltig und  erfolgreich für unse-re Kunden aus der Automobil- und Mineralölindustrie.
Sämtliche Dienstleistungen werden unter Wahrung striktester Geheimhaltungsvereinbarungen erbracht.

ASAP Engineering GmbH

Mit Leidenschaft für das Automobil, Engagement und Enthusiasmus bietet die ASAP Gruppe Herstellern und Systemlieferanten der Automobilindustrie umfassende Dienstleistungen in den Geschäftsbereichen Engineering, General Service und Technical Service. Mit rund 1.100 Mitarbeitern an neun Standorten unterstützen wir unsere Kunden über den gesamten automobilen Produktlebenszyklus hinweg.

Megatrends wie autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektrifizierung bilden die Grundpfeiler der automobilen Zukunft. Explodierende Testaufwände stellen uns vor allem im Bereich automatisierter Fahrfunktionen vor neue Herausforderungen. So unterstützen wir unsere Kunden bei der Absicherung von Fahrzeugfunktionen bis hin zu Freigabeempfehlungen. Unser Portfolio reicht von der geometrischen über die funktionale Absicherung von Kundenfunktionen an elektrisch wie auch hybridisch und konventionell angetriebenen Fahrzeugen inklusive der Durchführung virtueller Testfahrten und Co-Simulationen.

atlatec GmbH

atlatec is a research-oriented company based in Karlsruhe, Germany. Our mission is to simplify and ease the validation and testing of ADAS. We support our automotive customers in their ADAS development efforts by providing turnkey, self-contained testing and development solutions. We share a passion for developing high-tech to solve real world problems. We have worked with many of the major OEMs and Tier1 suppliers.

AVL List GmbH

AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung von Antriebssystemen mit Verbrennungsmotoren und Mess- und Prüftechnik.

AVL entwickelt und verbessert alle Arten von Antriebssystemen inkl. alternativer und Hybridantriebe als kompetenter Partner der Motoren- und Fahrzeugindustrie.

Die für die Entwicklungsarbeiten notwendigen Simulationsmethoden und Softwaretools werden ebenfalls von AVL entwickelt und vermarktet und werden von führenden Fahrzeug- herstellern weltweit verwendet.

Die Produkte des Bereiches "Motorenmesstechnik und Testsysteme" umfassen alle Geräte und Anlagen, die für das Testen von Motoren und Fahrzeugen erforderlich sind.

Continental Engineering Services GmbH

ESI ITI GmbH

ESI Group ist ein führender Innovator für Virtual Prototyping Software und Services. Als Spezialist der Materialphysik besitzt ESI die einzigartige Kompetenz, industrielle Hersteller dabei zu unterstützen, physische Prototypen zu ersetzen und die Herstellung, Fertigung und Prüfung von Produkten unter unterschiedlichen Umgebungs- und Betriebsbedingungen virtuell abzubilden. Dank Virtual Reality, dem Einsatz von Systemmodellen und der Nutzung von Data Analytics, wird Virtual Prototyping heute immersiv und interaktiv. ESI garantiert Ingenieuren und Entscheidungsträgern, Produkt- Zertifizierungstests zu bestehen, bevor ein physischer Prototyp gebaut wird und wettbewerbsfähige Produkte zu entwickeln.

Gamma Technologies GmbH

Mit weltweit über 500 Kunden ist Gamma Technologies, Inc. (GTI),  der führende Software-Anbieter für die Systemsimulation mit 1D-Simulationsoftware.

GT-SUITE ist die Erweiterung des Industriestandards für die 1D- Motorprozessrechnung (GT-POWER) und ermöglicht nun auch die detaillierte Modellierung und Simulation von Getrieben. Damit ist GT-SUITE wegweisend bei der integrierten Simulation von Antriebsstrang-und Fahrzeugsystemen.

GT-SUITE bietet eine große Modellierungstiefe, die es erlaubt Details von manuellen, automatischen, automatisierten, Doppelkupplungs- (DCT) und stufenlosen (CVT) Getrieben abzubilden. Diese Modelle wiederum können nahtlos mit beliebigen Teilmodellen aus den Bereichen Steuerung, Hydraulik und Elektronik integriert werden.

OEMs können bestehende Motormodelle weiterverwenden und die Simulation von Motor und Getriebe in einer gemeinsamen Softwareoberfläche durchführen. Zulieferer können einen Motor aus der neuen GT-POWER Motordatenbank verwenden, um ihre Systeme im Zusammenspiel mit einem detaillierten Motor zu untersuchen.

GeneSys Elektronik GmbH

Der Schwerpunkt von GeneSys Elektronik GmbH liegt in der Entwicklung und Herstellung von Sensor-Systemen für Anwendungen wie Fahrdynamikmessungen im Automobilbereich, Navigationssysteme für Tunnel-Vortriebsmaschinen (sowohl mit Lasermesstechnik als auch mit Inertialsensorik) und Bildverarbeitungssysteme zur Prozessautomatisierung.

Das GPS-gestützte Kreiselsystem ADMA (Automotive Dynamic Motion Analyzer) wurde speziell für Fahrdynamikmessungen im Automobilbereich entwickelt. Mit dem ADMA lassen sich alle Bewegungszustände wie Beschleunigung, Geschwindigkeit, Position, Drehgeschwindigkeit und Winke des Fahrzeugs mit hoher Präzision unter Bewegung erfassen. Neben fahrdynamischen Untersuchungen ist der ADMA erste Wahl für die Evaluierung von Fahrerassistenzsystemen wie z.B. ACC, FCW, AEB und LDW. Das GPS-gestützte Kreiselsystem ADMA erfüllt alle Anforderungen der internationalen Teststandards.

HORIBA Europe GmbH

HORIBA ist der weltweit führende Lieferant von Motorabgas-Analysesystemen und Prüftechnik für die Automobilindustrie. Zudem ist HORIBA einer der bedeutendsten Zulieferer von wissenschaftlichen Messsystemen, Equipment zur Umweltüberwachung, medizinischen Analysesystemen sowie analytischen Geräten für die Halbleiterindustrie.

HORIBA Automotive Test Systems
Über mehr als fünf Jahrzehnte hinweg hat sich HORIBA in seinen Kernbereichen Abgasanalyse, Antriebsstrangforschung und -entwicklung sowie vielfältiger Zertifizierungstestsysteme zum weltweit führenden Spezialisten entwickelt. HORIBA Automotive Test Systems ist der größte der fünf Geschäftsbereiche und deckt verschiedene Produkte und Lösungen im Bereich Emissionsmessung, Mechatronik und Testautomatisierung ab.

Ibeo Automotive Systems GmbH

Ibeo Automotive Systems GmbH mit Sitz in Hamburg ist der deutsche Spezialist für LIDARSensortechnologie im Automotive-Bereich. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen nicht nur die Entwicklung hochpräziser Lasersensoren für die Fahrzeugumfelderkennung, sondern auch die Entwicklung von Algorithmen für das automatisierte und hochautomatisierte Fahren (HAD/AD). Außerdem umfasst Ibeos Portfolio Werkzeuge zur Referenzierung von ADASDrittsystemen sowie Softwareanwendungen für Mapping & Lokalisierung.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2009 widmen sich die Ingenieure und Softwareentwickler der Weiterentwicklung der LIDAR-Technologie und der Konzeption neuer Softwareapplikationen, um einen höheren Fahrkomfort zu bieten und vor allem die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer deutlich zu steigern.

Im August 2016 hat sich der deutsche Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG mit 40% an Ibeo beteiligt. Die Unternehmensanteile wurden daraufhin in die Zukunft Ventures GmbH, einer Tochtergesellschaft von ZF, eingegliedert, um den Weg für die Serienproduktion einer neuen 3DSolid State-LIDAR-Sensorgeneration ohne rotierenden Spiegel zu ebnen. Ein weiteres Ziel der Zusammenarbeit ist die Fusion verschiedener Sensortechnologien, die für eine noch präzisere Umfelderkennung als Basis für Autonomes Fahren sorgt.

KS ENGINEERS

KS ENGINEERS bündelt Wissen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik, Modellierung, Simulation und Regelungstechnik sowie Informatik, um Prüfstände für die Automobil- und Motorenindustrie zu liefern.
Der Anspruch auf Technologieführerschaft in Bezug auf Dynamik und Regelungsgüte wird mit 350 Mitarbeitern, einem über Jahrzehnte aufgebauten Know-How und laufender Forschung umgesetzt.
Dem Kunden wird eine für ihn optimal angepasste Lösung in den Bereichen E-Mobility und verbrennungsmotorischer Technik für Gesamtfahrzeug-, Antriebsaggregat-, Triebstrang- und Komponentenprüfung geboten.

Unsere Leistungen:

  • Gesamtfahrzeug-Prüfstände KS-R2R Road to Rig
  • Rollenprüfstände
  • Antriebsstrangprüfstände KS-R2R Road to Rig
  • Motoren- und Getriebeprüfstände
  • Hybrid- und Elektroantriebsprüfstände
  • Batterieprüfstände
  • Prüfstände für Motor- und Antriebsstrangkomponenten wie Ausgleichswellen, Kupplung, Starter-Generator, Pumpen, Schwingungsdämpfer, Bremsen
  • Einzelkomponenten für Prüfstandssysteme wie z.B. Automatisierungssystem, Stromrichter, Batteriesimulatoren und -tester, Konditionierer für sämtliche Medien, etc.
  • Planung von Gesamtprojekten mit Infrastruktur und Prüftechnik

National Instruments

Seit 1976 ermöglicht NI (ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern, die weltweit größten technischen Herausforderungen mit leistungsstarken, flexiblen Systemen zu bewältigen, mit denen sie schneller produktiv arbeiten und Innovationen zügiger realisieren können. Kunden aus einer Vielzahl von Branchen – vom Gesundheitswesen bis zur Automobilindustrie sowie von der Unterhaltungselektronik bis hin zur Teilchenphysik – nutzen die integrierte Hard- und Softwareplattform von NI, um unsere Welt noch lebenswerter zu machen.

OPVengineering GmbH

OPVengineering ist Anbieter hochdynamischer Prüfstands-Automatisierungskomponenten auf dem Gebiet der Automobil-Entwicklung.

Mit den Lösungen von OPVengineering lassen sich Antriebskomponenten auf Prüfständen in Wechselwirkung mit einem virtuellen Restfahrzeug, bestehend aus dynamischen Echtzeitmodellen z.B. von Verbrennungsmotor und Kupplungssystem, betreiben. Damit können die Komponenten des Antriebsstrangs effizienter entwickelt und validiert werden.

Zudem unterstützt OPVengineering bei der Auswahl und Auslegung von Prüfstandskomponenten, und bietet strukturoptimierte Motorunterbauten für Prüfstandsantriebe und Prüflinge an, die an die Anforderungen hochdynamischer Tests angepasst sind.

PTV Group

Die PTV Group bietet für Automobilhersteller und Städteplaner weltweit die passende Software für die Mobilität der Zukunft. Mit PTV Vissim, der führenden Software für mikroskopische Verkehrssimulationen, simulieren Sie alle Verkehrsteilnehmer und ihre Interaktionen in einem Modell.

So sind beispielsweise virtuelle Tests von autonomen Fahrzeugen in realitätsgetreuen Szenarien wesentlich günstiger und verkürzen die Produkteinführungszeit.

PTV Vissim bildet jede Verkehrsinfrastruktur ab, vom Stadtzentrum während der Rushhour bis zur Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, inklusive der Interaktion aller Verkehrsteilnehmer.

PTV. The Mind of Movement.

QTronic GmbH

QTronic liefert Werkzeuge und Dienstleistungen zur virtuellen Validierung von Fahrzeugfunktionen.

Virtual ECUs: Silver ist ein Werkzeug für die Erstellung und Ausführung von virtuellen Steuergeräten auf Basis von C- oder HEX-Code. Mehrere virtuelle Steuergeräte, verbunden über CAN, LIN oder FlexRay, können auf einem Windows PC simuliert werden - oft schneller als in Echtzeit. Dies erlaubt den Aufbau von präzisen und kostengünstigen Simulationsumgebungen für den Test und die Validierung ihrer Steuerungssoftware.

Testabdeckung: TestWeaver ist ein Werkzeug für den hoch automatisierten Test und die Validierung von Fahrzeugfunktionen. TestWeaver generiert selbstständig tausende von Fahrszenarien mit Parametervariationen, führt diese per Simulation aus und bewertet definierte Qualitäts-anforderungen. Dies ermöglicht eine hohe Testabdeckung mit vergleichsweise geringem Spezifikationsaufwand.

Namhafte OEMs und Zulieferer weltweit nutzen unsere Werkzeuge für die Entwicklung und den Test von Steuergeräte-Software.

rFpro

rFpro helps CarMaker users accelerate their ADAS and Autonomous development, particularly when camera sensors are being used.  High quality 3D models of public roads, realistically lit with real-time programmable weather allow training and testing of Autonomous driver models, ADAS control systems and evaluation of driver aids with or without a human driver at the controls.

rFpro’s ability to render 3D worlds in real-time allows it to run with HIL systems and human test drivers that cannot be adapted to run offline.  rFpro will be showcasing CarMaker on high quality public road models in Europe and China.

SET Power Systems GmbH

SET Power Systems ist ein international führender Anbieter von Testsystemen zur Prüfung von E-Motor-Steuergeräten. Dafür haben wir eine neue Testmethodik etabliert, die erstmals 2003 zum Einsatz kam: eine virtuelle E-Maschine holt den Prüfstand ins Labor und befreit ihn von der Abhängigkeit eines mechanischen Umfelds. Seitdem wurde das Testwerkzeug „Virtuelle E-Maschine“ perfektioniert und steht unseren Kunden als eine geschlossene Power-Hardware-in-the-Loop-Lösung (P-HiL) zur Verfügung.

E-Maschinen-Emulatoren werden den Ansprüchen entwicklungsbezogener Aufgaben, Verifikation auf Systemebene und End-of-line-Prüfung gerecht. Gleichzeitig werden die Anforderungen der ISO 26262 erfüllt. Ein P-HiL-Aufbau ermöglicht es nämlich, hochdynamische Prozesse unabhängig von mechanischen Einschränkungen zu visualisieren. Herkömmliche Testverfahren erlauben beispielsweise keine Fehlerinjektion oder Fehlerstimulation. Ein E-Maschinen-Emulator hingegen, bietet vollständige Reproduzierbarkeit der Fehlerszenarien ohne Gefährdung des Prüflings (UUT). Da die E-Maschine nicht als eine mechanische Vorrichtung, sondern in Form von Software-Modellen vorhanden ist, können Maschinenparameter variabel eingestellt und einfach verändert werden. Elektrische Antriebskonzepte lassen sich somit bereits im Labor unter voller Last testen, was zu deutlichen Zeit- und Kostenvorteilen führt.

Führende Unternehmen der Automobilindustrie profitieren bereits von den Vorteilen der E-Maschinen-Emulation. Die Einsatzmöglichkeiten des Systems reichen von der Prüfung von Hilfsaggregaten bis hin zu leistungsstarken Antriebsinvertern.

Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH

Die Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH (VUFO) beschäftigt sich mit der Dokumen-tation und wissenschaftlichen Analyse von Verkehrsunfällen mit Personenschäden. In der einzigar-tigen Datenbank realer Verkehrsunfälle GIDAS, mit ihrer hohen Detailtiefe von durchschnittlich 3.400 Parameter pro Fall, stecken die Ideen und Potentiale für zukünftige Sicherheits- und Assis-tenzsysteme.

Die Rekonstruktion der Verkehrsunfälle durch Unfallanalytiker und die anschließende Simulation unterstützt die Entwicklung moderner Fahrzeugsicherheitssysteme und ermöglicht die Bewertung deren Nutzens am realen Unfallgeschehen. Durch unsere langjährige Zusammenarbeit mit starken Partnern hauptsächlich aus der Automobilindustrie tragen wir dazu bei, Unfallzahlen zu senken, Schäden zu vermindern und das Rettungswesen zu optimieren.

Zudem befasst sich die VUFO seit 2013 mit der Erfassung von Fahrverhaltensdaten in einer eigenen Naturalistic Driving Study (NDS). Diese Daten dienen zusätzlich zu den Unfalldaten zur Absicherung von Systemfunktionen im normalen Verkehrsumfeld. Damit werden Normalfahrsituationen bis hin zu hochkritischen Situationen untersucht und ausgewertet. Diese besitzen einen hohen Stellen-wert für die Entwicklung intelligenter Verkehrsleit- sowie C2X-Systeme.