Archiv Newsletter 2015 ()

Mit leistungsstarkem Soundmodul noch realistischer testen

SoundMaker Professional ist ein unabhängiges 3D-Audiomodul für die CarMaker-Produktfamilie, das dem Nutzer ein realitätsgetreues Sounderlebnis im virtuellen Fahrversuch verschafft. Die flexibel einsetzbare und einfach zu bedienende Soundkopplung von adlētec IT-Solutions wurde in enger Kooperation mit Vertretern aus Wirtschaft und Forschung entwickelt. Das Programm ist somit optimal auf die Bedürfnisse von Automobilherstellern und -zulieferern sowie Racing-Teams und Wissenschaftlern abgestimmt und kann zukünftig auch direkt über IPG Automotive bezogen werden.

Die flexibel einsetzbare und einfach zu bedienende Soundkopplung von adlētec IT-Solutions wurde in enger Kooperation mit Vertretern aus Wirtschaft und Forschung entwickelt. Das Programm ist somit optimal auf die Bedürfnisse von Automobilherstellern und -zulieferern sowie Racing-Teams und Wissenschaftlern abgestimmt und kann zukünftig auch direkt über IPG Automotive bezogen werden. Das Audiomodul läuft unauffällig im Hintergrund und erkennt den Start eines TestRuns automatisch. Es verfügt über eine Vielzahl vordefinierter Soundprofile, die sich – wie auch die übrigen Einstellungen – über eine Tray-Applikation einfach und schnell bedienen lassen. Nur wenige Klicks sind erforderlich, um die Standardoptionen auszuwählen, wodurch die direkte Interaktion mit dem Soundmodul auf ein Minimum reduziert wird.

Höchste Anpassungsfähigkeit durch SoundMaker Editor

Neben den Standardprofilen hat der Nutzer die Möglichkeit mit Hilfe des SoundMaker Editors mit Profil-Wizard individuelle Profile automatisch zu erstellen. Sämtliche von CarMaker angebotenen Größen sind verfügbar, um die mathematischen Regeln für das neue Profil zu bestimmen. Die optimierte Kalkulations-Engine, die spezifisch für SoundMaker Professional entwickelt wurde, passt sich an das verwendete System an und nutzt die Multicore-CPUs dynamisch. Die Anzahl der Quellen wird ausschließlich durch die eingesetzte Hardware begrenzt. Die regelbasierten Profile erlauben unterschiedliche symbolische Gleichungen, um Position, Richtung, Geschwindigkeit, Volumen und Tonhöhe für jede Quelle unabhängig zu definieren. Erfahrene Nutzer können zudem auf weitere Features wie die Konfiguration des Geräuschreduzierungsmodells und der Soundgeschwindigkeit zugreifen.

Position des Hörers individuell wählbar

SoundMaker Professional besitzt eine eigene OpenAL 3D Audio-Engine, die automatisch Geräuschquellen entsprechend ihrer aktuellen Positionen im virtuellen Fahrversuch aktualisiert und sowohl die abstandsabhängige Geräuschreduzierung als auch den Dopplereffekt berechnet. Darüber hinaus lässt sich die Position des Hörers vor oder auch während des TestRuns manuell verändern. Über den einfach zu nutzenden Dialog kann der Hörer je nach Bedarf hinter dem Lenkrad, am Straßenrand oder an der Stelle der IPGMovie-Kamera positioniert werden. Dies ist auch dann problemlos möglich, wenn die IPGMovie-Anwendung auf einem anderen Computer desselben Netzwerks durchgeführt wird.

Kommunikation über Netzwerk-Protokoll

Um die verschiedenen verfügbaren Software- und Hardware-Komponenten zu unterstützen, wird SoundMaker Professional mit CarMaker-Office oder CarMaker-HIL über ein Netzwerk-Protokoll verbunden. Auf diese Weise ist es einfach möglich, das Audiomodul auf einem anderen System zu betreiben und mit dem CarMaker-Vorgang auf Linux oder einen HIL-System zu verknüpfen. Es gibt außerdem dynamischen Support für mehrere CarMaker-Vorgänge, die auf demselben Host laufen.

Einen ersten Eindruck von dem neuen Sounderlebnis verschafft das Video auf unserem YouTube-Kanal.